Makita Rasenmäher Test

Makita Rasenmäher im Test

Unser Test der Rasenmäher der Firma Makita erfolgte mit den Modellen Makita PLM4110 Benzin-Rasenmäher 1.98 kW und Makita ELM3310 Elektro-Rasenmäher. Der Benzin-Rasenmäher gehört in die höhere Preiskategorie, der Elektro-Rasenmäher ist eher im unteren Bereich angesiedelt. Unsere Testphase begann mit dem teuren Modell PLM4110. Wir starteten den 4-Takt-Motor mit 2,7 PS, der für bleifreies Benzin geeignet ist, und mähten ohne Probleme ein Grundstück von fast 1.000 m². Dabei lag uns der Mäher immer gut in der Hand und dank des ergonomischen Griffsystems konnten wir bequem manövrieren. Das Gehäuse aus Stahlblech machte einen stabilen Eindruck und die robuste Höhenverstellung mit drei Stufen leistete gute Dienste. Die Schnittbreite liegt bei 41 cm und die Schnitthöhe reicht bis 75 mm. Den Textil-Grasfangkorb mit 50 l fanden wir ausreichend. Dann war der Elektro-Rasenmäher dran. Laut Hersteller ist er für kleinere und mittlere Rasenflächen bis 400 m² geeignet. Das können wir bestätigen. Die Motorleistung ist geringer als bei dem Gegenpart und der Grasfangkorb und die Räder kleiner. Die übrigen Ausstattungsmerkmale sind nahezu identisch.

Fazit nach dem Test

Der Test hat gezeigt, für mehr Power und Flächenbearbeitung muss auch mehr bezahlt werden. Je nach Notwendigkeit sind beide Geräte von uns sehr zu empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑